Energieberatung

Energieberatung im Rahmen von Sanierungen im Altbau heißt für uns wesentlich mehr als dämmen, dämmen, dämmen. Selbstverständlich kümmern wir uns um das Thema Heizenergie und versuchen dabei einen Weg zu finden, eine Gebäudehülle einerseits energetisch zu verbessern ohne andererseits dabei die erhaltenswerte alte Bausubstanz beispielsweise durch falschen Wandaufbau zu gefährden. Unsere jahrelange Erfahrung in der Ausführung solcher Arbeiten haben uns die praktischen Probleme verschiedener Verfahren deutlich vor Augen geführt.

Wir achten ebenfalls darauf, wie viel »graue Energie« durch die Sanierung verbraucht wird. »Graue Energie« ist beispielsweise die Energie, die verbraucht wird, um neue Bauteile zu produzieren und anzuliefern. Jedes Bauteil, dass im Gebäude verbleibt und nicht ersetzt werden muss, reduziert den Verbrauch grauer Energie. Dies betrifft insbesondere energieintensiv zu produzierende Bauteile wie Beton, Mauerziegel, Dachziegel und Natursteine, aber auch Holzbauteile wie Balken und Bretter.

In der praktischen Umsetzung bieten wir folgende Leistungen an:

  • Erfassung des Istzustandes als Vorbereitung für Sanierungsfahrpläne und zur Beantragung von Förderungen
  • Erstellen von Energieausweisen nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)
  • Erstellen von Sanierungsfahrplänen
  • Beantragung von Förderungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BafA)
  • Beantragung von Förderungen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Wir schlagen Ihnen Maßnahmen und Verfahren vor, die aufgrund unserer Erfahrung praktikabel und wirksam sind und helfen Ihnen dabei im Spannungsdreieck Gebäudesubstanz, Umweltschutz und Geldbeutel Ihre individuell optimale Lösung zu finden.